Strandkörbe auf dem Priwall angezündet

Drei Strandkörbe verbrannten

Strandkorbvermieter Dieter Paulsen schlief schon, als ihn Donnerstagnacht um 1.59 Uhr die SMS eines Bekannten von der Travemünder Seite erreichte: Ob bei ihm auf dem Priwall die Strandkörbe brennen würden? Als er morgens um 9 Uhr die Nachricht las, war es schon zu spät: Von drei Körben war nicht viel mehr als etwas Asche übriggeblieben. An den Umrissen konnte man sehen, wo sie noch am Vortag gestanden hatten.

Schaden von fast 3000 Euro

Die Polizei kam vorbei, machte Fotos und schrieb eine Anzeige. Der Strandkorbvermieter schätzte den Schaden auf 2800 Euro. Nahm die Sache aber ziemlich locker. Es sei seine 14. Saison am Priwallstrand, meinte Paulsen. „Und ich habe jedes Jahr zwei bis drei kaputte Körbe“. Insofern liege er mit dem Schaden noch im normalen Schnitt. Helge Normann

BU: Strandkorbvermieter Dieter Paulsen zeigte der Polizei, was von seinen Körben übriggeblieben war. Foto: HELGE NORMANN

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.