Lübeck: Blutspur führt Polizei zu Einbrecher

Am 11. August, kam es in Moisling zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW einer 80-Jährigen sich überschlug.

Alkohol und Verbrechen vertragen sich nicht besonders gut. Das hat ein 55-jähriger Lübecker bewiesen, der stark alkoholisiert in ein Geschäft in der Hüxstraße einbrechen wollte. Dabei schnitt er sich, seine Blutspur führte die Polizei schließlich zu seiner Wohnung.

Einbruch in der Hüxstraße

Am frühen Morgen des Donnerstag, 28. August, meldete ein Zeuge über den Notruf einen Einbruch in einem Geschäft in der Lübecker Hüxstraße. Vor Ort stellten die herbeigerufenen Beamten eine eingeschlagene Fensterscheibe und eine Blutspur fest. Sie führte vom Tatort über die Straße An der Mauer bis zu einer Wohnung in der Fleischhauerstraße.

Blutspur führt in die Fleischhauerstraße

Die Polizeibeamten fanden nicht nur das Stehlgut (div. Feuerzeuge), sondern nahmen auch einen 55-jährigen Lübecker fest, der an der Hand stark blutete. Die Verletzung stammte offenbar von dem Einschlagen der Fensterscheibe des Geschäfts. Seine Hand wurde von einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt, anschließend wurde der Mann in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Ein seitens der Polizei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille.

Der Mann wurde wieder entlassen

Der Tatverdächtige verfügt über einen festen Wohnsitz, Haftgründe lagen nicht vor und der Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lübeck nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. PM Polizei / Oliver Pries

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.