Bloggerin erzählt Geschichten über die schönen Seiten von Malente

Kerstin Rose berichtet online von ihren persönlichen Eindrücken

Vor drei Sommern hat sie Malente entdeckt. Sie suchte eine Bleibe auf dem Land, unbedingt mit viel Natur und Bahnhof. Infrastruktur sollte vorhanden sein. Die Journalistin Kerstin Rose wohnt sonst überwiegend in Hamburg – ohne Auto. Auf dem Fahrrad stromert sie seitdem durch die ostholsteinische Gemeinde und erzählt in ihrem Blog www.zwischendenseen.com von romantischen Badestellen, Touren auf dem Wasser, Architektur, Essen und Trinken in Malente und Umgebung oder den „lost places“.

Wobei sie selbst in einem dieser besonderen Örtlichkeiten wohnt: Im zehnten Stock des ehemaligen Intermar-Hotels mit einem atemberaubenden Blick über den Dieksee. „Auf dem Fahrrad entdeckt man viel mehr, als unterwegs mit dem Auto. Ich beschreibe meinen ganz persönlichen Blick auf diese Gegend und bin total begeistert von der Natur, den glasklaren Seen und den hübschen Dörfern in der Gemeinde Malente“, berichtet die 54-Jährige. Ihr Lieblingsort ist übrigens das kleine Dorf Söhren.

Als Journalistin hat Kerstin Rose für Home-Stories die ganze Welt bereist

Aufgewachsen auf dem Land lebte sie immer in großen Städten. In Malente hat sie einen Wohlfühlort gefunden. Die Idee zum Blog wurde entwickelt, als sie die Gegend intensiv erkundete, die sie aus früheren Zeiten von Ausflügen mit der Familien kannte. Und das macht sie noch immer, stundenlang unterwegs auf dem Fahrrad – aus eigener Kraft, ohne E-Bike.

Tipps für Sehenswertes bekommt sie von den Menschen, mit denen sie auf ihren Touren einen Schnack hält oder von Einträgen auf ihrem Blog. „Urlaubsgäste schreiben mir, aber auch ganz Fremde, die den Blog entdeckt haben.“ Zwischen den Seen ist sie auf der Suche nach dem Besonderen. Die Holsteinische Schweiz hat sie auch schon in einem Hochglanzmagazin vorgestellt, inklusive Plön und Eutin und in einem Buch über Wochenendtrips von Hamburg aus.

Nun steht die Ästhetik im Vordergrund

Seit 15 Jahren hat sich Kerstin Rose auf Architektur- und Designthemen spezialisiert. Die herrschaftliche Bäderarchitektur oder Retro-Bauten aus den 1970er Jahren, aber auch Urlaubsarchitektur wie ein Tiny House unterm Apfelbaum haben es ihr angetan. Den Blog schreibt sie seit März 2019 im Auftrag der Malenter Tourismus- und Service GmbH. Die Resonanz sei gut.

Daneben richtet sie Ferienwohnungen ein, bietet ihr eigenes Appartement mit Superausblick als Traumferienwohnung an (www.ueberdemsee.de) und entwirft Webseiten für Unternehmen in ihrer Agentur www.jumpandfly.net .

Gemütlich auf dem Sofa in ihrem Appartement im zehnten Stock über dem Dieksee verfasst Kerstin Rose ihren Blog über die schönen Seiten der Gemeinde Malente. Foto: Manuela Boller

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.