Travemünde: Das Sandmännchen ist da!

Spitzer Bart, Knopfaugen und eine Mütze auf dem Kopf?

Klar, was da auf der Travemünder Strandpromenade als Sandskulptur zu sehen ist, stellt das berühmte Sandmännchen dar. Die Kindersendung gibt es schon seit dem Jahre 1959. Wobei das Original-Sandmännchen nur Vorlage war: Künstler Zsolt Toth hat eine Eigeninterpretation mit Rastalocken daraus gemacht. Die Figur wirbt für die Travemünder Sandskulpturen-Ausstellung, die noch bis zum 21. Oktober in einer Bootshalle Auf dem Baggersand/Travemünder Landstraße zu sehen ist.

Foto und Text: HN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.