Travemünde: Kaiserallee wird von Backbord bis Möwenstein-Parkplatz Einbahnstraße

Travemünde reagiert damit auf massive Verkehrsverstöße – Einhaltung wird kontrolliert

Am letzten Wochenende musste der Kommunale Ordnungsdienst in Travemünde aufgrund massiver Verkehrsverstöße  in der Kaiserallee sowie im Umfeld einschreiten, obwohl es auf den ausgewiesenen Parkplätzen wie zum Beispiel im Bereich Kowitzberg noch reichlich freien Parkraum für PKW gab.

Die Kaiserallee ist schon länger im Fokus der Behörden

Insgesamt wurden rund 300 gebührenpflichtige Verwarnungen erteilt und 31 Fahrzeuge abgeschleppt. Schwerpunkt war die Kaiserallee, in der trotz vorhandener Beschilderung dauerhaft in der Ladezone und auch im absoluten Haltverbot geparkt wurde. Dadurch kam es auch zu Behinderungen von Einsatzfahrzeugen der Polizei und der Rettungsdienste.

Neue Maßnahme soll Abhilfe schaffen

Die Straßenverkehrsbehörde wird aus diesem Grund – vorerst befristet – von Freitag, 21. August bis voraussichtlich 30. September  eine Einbahnstraßenregelung in der Kaiserallee zwischen der Straße Backbord und dem Möwenstein-Parkplatz in Fahrtrichtung Helldahl einrichten lassen. Auch der Radverkehr ist in Gegenrichtung nicht zugelassen Die Verkehrsüberwachung wird die Einhaltung der neuen Regelung gemeinsam mit der Landespolizei überwachen.

Foto: Helge Normann

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.