Benefizkonzert für den Orgelneubau in der Niendorfer Petri-Kirche

Die 1965 erbaute Orgel der Lübecker Firma Kemper in der Niendorfer Petri-Kirche war relativ preiswert. Sie wurde aus zum Teil nicht hochwertigen Materialien gefertigt – wie viele Orgeln, die zu dieser Zeit gebaut wurden. Jetzt braucht die Gemeinde ein neues Instrument.

Neue Orgel soll bis Ende 2022 eingebaut sein

„Die Reparatur der defekten Bauteile ist nicht lohnend. Trotz häufiger Wartung sprechen die Pfeifen schlecht an und halten die Stimmung nur wenige Wochen. Deshalb hat sich der Kirchengemeinderat der Empfehlung des Orgelsachverständigen der Nordkirche angeschlossen und sich für die Beschaffung einer neuen Orgel entschieden“, erläutert Kantorin Lena Sonntag. Gebaut wird die Orgel von der renommierten Firma Ahrend aus Leer. Sie soll bis Ende 2022 eingebaut sein.

Das Instrument hat einen beachtlichen Preis: 360 000 Euro

Die „Königin der Instrumente“ hat, soll sie qualitativ hochwertig sein und mehrere Jahrhunderte gut klingen, aber einen sehr beachtlichen Preis: 360 000 Euro. Rund zwei Drittel der Kosten können die evangelische Kirchengemeinde gemeinsam mit dem Orgelbauverein bereits zur Verfügung stellen. Das restliche Geld muss eingesammelt werden – unter anderem bei einem Benefizkonzert, das am Sonntag, 23. August, um 20 Uhr in der Petri-Kirche stattfindet.

Kantorin Lena Sonntag musiziert mit Hamburger Flötistin Johanna Rabe

Lena Sonntag musiziert gemeinsam mit der Hamburger Flötistin Johanna Rabe. Die beiden konzertieren als Duo seit vielen Jahren gemeinsam im norddeutschen Raum. Erklingen werden Werke für Orgel und Querflöte. Neben Komponisten wie Carl Philipp Emanuel Bach und Tschaikowski findet auch Musik der Neuzeit im Programm ihren Platz. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte für das Orgelprojekt wird jedoch gebeten. Es gelten die üblichen Hygieneregeln.

 

Lena Sonntag (links) und Johanna Rabe spielen am 23. August für den guten Zweck. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.