Knallharter Drill für das Team Wochenspiegel für den City-Lauf

Das Team Wochenspiegel ließ sich trotz Hitze erneut um den Tremser Teich jagen

Schweiße ihres Angesichts trotzten die unerschrockenen Läuferinnen und Läufer des Wochenspiegel-Teams der hochsommerlichen Hitze. Um sich für die Zehn-Kilometer-Distanz beim City-Lauf zu wappnen, ließen sie sich von Peter Duschek erneut um den Tremser Teich jagen.

Mit einem systematischen Wechsel zwischen Belastungs- und Erholungsphasen baute der Personal-Trainer die Kondition seiner Schützlinge auf. Neben den reinen Laufeinheiten sorgten Kraftübungen wie Liegestütze am Brückengeländer und 90-Grad-Hocken für eine (un)willkommene Abwechslung.

Zum ersten Mal gab sich auch Ingo Höhn die Ehre. Obwohl der LN-Geschäftsführer laut eigenem Bekunden vor allem im Tanzsport zu Hause ist, machte er auch in Laufschuhen eine gute Figur. Das hielt Peter Duschek beim abschließenden Dehnen nicht davon ab, ein wenig mehr Engagement herauszukitzeln. „Ingo, wenn das in der Wade nicht zieht, machst du etwas falsch“, merkte der Fitness-Coach lächelnd an.

Da waren sie noch guter Dinge: Das Team Wochenspiegel posiert selbstbewusst vor dem schweißtreibenden Training. Foto: pa

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.