Runter vom Gas – Schulanfänger sind unterwegs!

Plakataktion in Lübeck zum Schulanfang mahnt Autofahrer zur Umsicht

Langsam zu fahren, stets bremsbereit zu sein und immer mit unüberlegtem Verhalten der Kinder zu rechnen – dass sollten Autofahrer insbesondere in den kommenden Wochen in der Nähe von Schulen beachten. Mit Beginn der Schule ab 10. August 2020 starten auch viele Schulanfänger in ihren neuen Alltag. Künftig heißt es für Autofahrer an Schulwegen deshalb: Runter vom Gas! An insgesamt 86 Standorten in der Nähe von Lübecker Grundschulen werden auch in diesem Jahr wieder Plakate die Autofahrer mahnen, verstärkt auf Schulanfänger zu achten und ihre Geschwindigkeit entsprechend zu reduzieren. Den offiziellen Startschuss der Plakataktion gab Bürgermeister Jan Lindenau gemeinsam mit Jochen Schnack, Niederlassungsleiter DEKRA Lübeck sowie Vorsitzender der Verkehrswacht Lübeck, am heutigen Freitag, 7. August 2020, vor der Dom-Schule.

Präventive Verkehrserziehung für Kinder liegt Lübecks Verwaltung am Herzen

„Rücksicht auf die schwächeren Verkehrsteilnehmenden ist das Gebot. Verkehrserziehung für die Kleinsten ist wichtige Präventionsarbeit. Und die Erwachsenen sollten mit gutem Beispiel vorangehen und achtsam sein. Ich danke der Verkehrswacht, dass sie sich seit Jahrzehnten so engagiert für die Verkehrssicherheit einsetzt“, so Bürgermeister Jan Lindenau. „Und wenn es uns gelingt nur einen Unfall zu vermeiden, haben wir viel gewonnen“, ergänzt Schnack.

Die Hansestadt Lübeck und die Verkehrswacht Lübeck führen diese gemeinschaftliche Aktion bereits zum 46. Mal zum Schulanfang durch, mit der zur Rücksicht gegenüber den frisch eingeschulten ABC-Schützen aufgefordert wird. In den vergangenen Jahren hat die Kampagne stets Resonanz bei den Autofahrern gefunden. Damit tragen die Plakate mit dazu bei, den Kleinen ihren Schulweg in den ersten Wochen des neuen Lebensabschnittes zu erleichtern.

Foto: Hansestadt Lübeck

 

Kommentar hinterlassen zu "Runter vom Gas – Schulanfänger sind unterwegs!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*