Aufentern auf der „Passat“ in Travemünde

TSV und Stadtschule laden zum Klettern am Großmast – Terminbuchung notwendig

Was früher zum Alltag auf den Frachtseglern der Flying P-Flotte gehörte, können jetzt Besucherinnen und Besucher im Alter von acht bis 99 Jahren auf der Viermastbark „Passat“ in Travemünde erleben. Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr bietet der TSV Travemünde in Kooperation mit der Stadtschule Travemünde jetzt wieder an, das Aufentern in die Masten des Schiffes auszuprobieren. Dabei werden die angehenden Matrosen, anders als in alten Zeiten, gut gesichert und können mit Gurten an Kletterseilen in die Wanten.

Das Klettern am Großmast wird an den Sonntagen, 16. und 30. August sowie 13. September jeweils von 13 bis 16 Uhr angeboten. Um die Abstandsregeln auf der „Passat“ sicherzustellen, wird um verbindliche Anmeldung im Sekretariat der Stadtschule Travemünde ab Montag, 10. August, unter der Rufnummer 0451 / 122827 11 gebeten.

Sicherungsgeräte werden gestellt und Übungsleiter sind an Bord

Die Teilnehmer zahlen für das Abenteuer neben dem Eintrittspreis für die „Passat“ von fünf Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder und Jugendliche einen Beitrag von fünf Euro bis zur 1. Saling beziehungsweise acht Euro bis zur 2. Saling. Überschüsse fließen in einen Fonds, der es Kindern der Stadtschule Travemünde aus Familien mit geringem Einkommen ermöglichen soll, an den Kletteraktivitäten der Schule teilzunehmen, damit auch der Nachwuchs zukünftig die Masten der Viermastbark „Passat“ erklimmen kann.

Auf der „Passat“ kann geklettert werden. Foto: Hansestadt Lübeck

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.