Verkehrsunfall mit Taxi auf der Wallbrechtbrücke

Am Montag, den 03. August kam es in der Wallbrechtstraße zu einem Verkehrsunfall mit bislang unbekannter Ursache

Ein mit Fahrgästen besetztes Taxi kollidierte frontal im Baustellenbereich der Wallbrechtbrücke aus bislang ungeklärter Ursache mit der dortigen Ampelanlage. Personen wurden durch den Aufprall nicht verletzt. Es entstand Sachschaden am Ampelmast und am Fahrzeug. Die Berufsfeuerwehr und Mitarbeiter der Stadt Lübeck sicherten die Ampelanlage.

Um 14.25 Uhr fuhr ein 59jähriger Taxifahrer mit zwei Fahrgästen die Wallbrechtstraße in Richtung Berliner Platz. Im Baustellenbereich der Wallbrechtbrücke fuhr der Mann statt der Verschwenkung im Baustellenbereich zu folgen geradeaus und stieß gegen die Ampelanlage. Diese wurde hierbei so stark beschädigt, dass herabhängende Bauteile durch die Feuerwehr gesichert werden mussten. Mitarbeiter der Stadt Lübeck trennten anschließend die dazugehörige Stromzufuhr. Der Taxifahrer und seine Fahrgäste wurden durch den Aufprall nicht verletzt. Eine Besatzung des eingesetzten RTW musste jedoch den Taxifahrer behandeln, da dieser offenbar unter Kreislaufbeschwerden litt.

Er wurde im Anschluss vorsorglich in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Die gestrandeten Fahrgäste wurden durch ein nachgefordertes Taxi weiterbefördert. Das verunfallte Taxi war noch fahrbereit und wurde von einem Verantwortlichen umgesetzt. Eine Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.

Foto: Holger Kröger

Kommentar hinterlassen zu "Verkehrsunfall mit Taxi auf der Wallbrechtbrücke"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*