Apple schickt Kamerawagen durch Lübeck und Ostholstein

Sie sehen spacig aus und sollen den Kartendienst des „Apple“-Konzerns verbessern: Derzeit sind in ganz Deutschland Wagen mit einem Kameraaufbau auf dem Dach unterwegs. Auch durch Lübeck und den Kreis Ostholstein fahren die Autos und filmen Straßenzüge.

Straßen werden vermessen

Vermessungsfahrten seien das, sagt Apple. Die Fahrten sollen die Handy-App „Apple Maps“ verbessern und insbesondere die Funktion „Look Around“. Damit können Nutzer Straßenpanoramen ansehen. Bislang war die Funktion nur in den USA verfügbar. Noch bis September aber sollen die Kamerawagen in ganz Deutschland dafür sorgen, dass „Look Around“ auch in Deutschland angewendet werden kann.

Funktion „Look Around“ bald auch in Deutschland

„Wir verpflichten uns, Deine Privatsphäre bei der Durchführung dieser Datenerhebungen zu schützen. Zum Beispiel werden wir Gesichter und Nummernschilder auf Bildern unkenntlich machen, die in „Look Around“ veröffentlicht werden“, schreibt Apple auf seiner Internetseite. Wer eine Verpixelung beantragen möchte, kann das per E-Mail an MapsImageCollection@apple.com tun.

Im Norden sollen die Fahrten noch bis zum 15. September andauern. Oliver Pries

Foto: Holger Kröger

Kommentar hinterlassen zu "Apple schickt Kamerawagen durch Lübeck und Ostholstein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*