Round Table spendet für mobile Freistoßmauer an Eutin 08

Die Kicker von Eutin 08 haben Verstärkung bekommen: sechs aufblasbare Pappkameraden, die im Übungsbetrieb als mobile Freistoßmauer dienen. Ermöglicht wurde die Anschaffung durch eine Spende über 700 Euro des Serviceclubs Round Table Malente-Eutin.

Praktische Hilfe zur Verbesserung von Standards und Defensivarbeit

Die beiden Clubmitglieder Sebastian und Stefan Dose waren bei der Vorstellung der 1,65 Meter großen Figuren am Dienstag auf dem Waldeck-Sportplatz dabei und ließen sich von Ligaobmann Edwin Schultz noch einmal den Sinn und Zweck dieser Anschaffung erklären. „65 Prozent alle Tore fallen im Fußball nach Freistößen und Ecken. Um diese Standards und eine bessere Defensivarbeit zu trainieren und die Schusstechnik der Jungs zu verfeinern, sind diese Dummys sehr praktisch. Teamspieler für diese Aufgabe abzustellen, ist nicht effektiv“, so Schultz. Die mobile Freistoßmauer wird sowohl vom Nachwuchs als auch von der Ligamannschaft genutzt, die am 5. Juli wieder ins Training einsteigt.

Serviceclub verteilt insgesamt 15 000 Euro an rund 20 regionale Projekte

Auch Round Table ist überzeugt, dass das Geld, das aus der alljährlichen Adventskalenderaktion stammt, hier sinnvoll eingesetzt wird. Insgesamt kann der Serviceclub 15?000 Euro für den guten Zweck zur Verfügung stellen. 51 Vereine und Institutionen aus den Kreisen Plön und Ostholstein hatten sich um eine Spende beworben. An rund 20 ausgewählte Projekte wird Round Table in den kommenden Wochen und Monaten nun Beträge zwischen 300 und 1500 Euro auszahlen. „Die Vergabe erfolgt vor allem unter drei Gesichtspunkten – regional, gemeinnützig, nachhaltig“, betont Sebastian Dose. 2020 wird es Corona-bedingt keinen Adventskalender geben, der Club denkt aber über eine Alternative nach. vg

 

Ligaobmann Edwin Schultz mit den Round Tablern Sebastian und Stefan Dose sowie den neuen „Schießbudenfiguren“. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.