GKS: Abschlussfeier mit Abstand und doch sehr persönlich

Trotz Corona eine fröhliche Feier

Zeugnisse, Zertifikate, Blumen, Geschenke, freundliche Worte und Musik gehören zu einer schönen Entlassfeier, das war an der Gotthard-Kühl-Schule in Lübeck schon immer so. In dieser besonderen Zeit gab es eine Besonderheit mehr, um die Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 10 zu verabschieden: den roten Teppich.

Erleichterte und stolze junge Menschen aus fünf Abschlussklassen schritten klassenweise in der festlich geschmückten Turnhalle über diesen roten Teppich durch die Halle. An zwei Stationen machten sie Halt. Zuerst empfingen sie ihr Zeugnis durch die Schulleitung. Für die Zeugnisübergabe in besonderen Zeiten hatte der Hausmeister eigens einen ,,Pizzaschieber“ angefertigt, der als Übergabemedium der Zeugnisse, unter Einhaltung der Abstandsregeln, eingesetzt wurde. Weiter ging es zur nächsten Station, an der den Schülern Blumen, Geschenke, Erinnerungen an die gemeinsame Zeit zu Büchern gebunden und nette Worte der Klassenlehrkräfte mit auf den Weg gegeben wurden.

,,Nehmt dieses Gefühl vom roten Teppich mit, ihr könnt stolz auf euch sein“, so Schulleiterin Svenja Kuhlmey und wünschte den Schülern für ihren weiteren Weg alles Gute, die richtigen Menschen an ihrer Seite, Zufriedenheit, Gesundheit und noch viele Rote-Teppich-Momente auf ihrem Lebensweg.

Ahmad Diab erhält sein Zeugnis per Pizzaschieber von Schulleiterin Svenja Kuhlmey. Foto: GKS

Kommentar hinterlassen zu "GKS: Abschlussfeier mit Abstand und doch sehr persönlich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*