Die Stadtoase in Moisling kennenlernen

Drei Hektar Natur pur direkt an der Trave

Zur ersten Führung seit den Corona-Einschränkungen lädt Landwirt und Naturliebhaber Heinz Egleder am Mittwoch, 24. Juni, von 15 bis 17 Uhr ein. In der Stadtoase Moisling wohnen Wildbienen und Fledermäuse, Schafe grasen dort friedlich. Viele Libellen und Schmetterlinge bevölkern derzeit das Ufergrundstück, das in den Pandemie-Wochen auch Menschen Zuflucht bietet. „In unserer derzeitigen Krisensituation“, sagt Egleder, „kommen noch mehr Besucher, meist Nachbarn aus Buntekuh und Moisling, um in dieser Naturoase frei durchzuatmen.“ Auf dem blütenreichen Gelände der Pfadfinder Royal Ranger liegt auch der Interkulturelle Treff Moislinger Baum. Kräuter und demnächst Obst, betreut durch den Verein Hanse-Obst, können zum Eigenverzehr mitgenommen werden. Das Programm: „Wir sammeln diesmal essbare Kräuter und Blüten, wahre Schätze am Wegesrand, und verspeisen sie anschließend als Kräuter-Fladenbrot, zubereitet nach Pfadfinderart über offenem Feuer.“

Treffpunkt: Am Moislinger Baum, Eingangstor vor der Travebrücke, Info unter Telefon 0176/ 278 40625

Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.