Schwan-Seeing in Travemünde

Schwannachwuchs in Travemünde

„Nun beeilt euch mal ein bisschen, Kinder!“, scheint Vater Schwan zu sagen, wie er da so missmutig auf den Eiern im Nest herumguckt. Ursprünglich waren es sechs Eier, vier Küken sind in den vergangenen Tagen geschlüpft. Während Mutter Schwan trotz absoluten Badeverbotes mit ihrem Nachwuchs bereits in der Trave unterwegs ist, bewacht der Vater die Nachzügler. Vor räuberischen Vögeln, aber auch vor den Menschen: Das Nest liegt direkt am Weg zur Mole, kurz vor der Skulptur „Der Auseinandersetzer“. Von Spaziergängern nur durch einen Zaun getrennt. Den ganzen Tag über werden das Nest und seine Bewohner dort fotografiert. Es scheint die Tiere nicht zu stören, denn sie kommen jedes Jahr wieder.

Foto: Helge Normann

Kommentar hinterlassen zu "Schwan-Seeing in Travemünde"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*