Ausstellung „Körperwelten“ kommt nach Lübeck

Die Ausstellung „Körperwelten“ kommt zum ersten Mal nach Lübeck. Vom 22. Juni bis 3. September werden in der Kulturwerft Gollan rund 180 anatomische Präparate zu sehen sein, die aus Leichen hergestellt werden. Die Ausstellung hat bereits auf der ganzen Welt für Aufsehen gesorgt.

Ausstellungsstücke aus Leichen

50 Millionen Besucher in über 140 Städten wollten die Ausstellung Dr. Gunther von Hagens bereits sehen. Mit seinen Ganzkörper-Plastinaten will der Mediziner die kontinuierlichen Veränderungsprozesse des menschlichen Körpers darstellen. Von Hagens greift dabei auf Leichen zu, die ihm die Verstorbenen per Ganzkörperspende zur Verfügung gestellt haben. „Ich möchte zeigen, dass das Reifen ein ganz natürlicher Vorgang ist, den wir mit ein bisschen Mühe mitgestalten können. Dabei sollten wir auch immer ein Auge auf die Zukunft richten“, rät Ärztin und Kuratorin Dr. Angelina Whalley.

Hagens hat in Lübeck gelebt

Gunther von Hagens kennt Lübeck. Anfang der Siebzigerjahre hat er drei Jahre lang in der Hansestadt gelebt, nachdem er zuvor von der Bundesrepublik aus politischer Gefangenschaft der DDR freigekauft worden war. 1973 approbierte er an der Universität Lübeck.

Die Ausstellung „Körperwelten“ ist von Montag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Ein Ticket für Erwachsene kostet 19 Euro, ermäßigt 15 Euro. Kinder zahlen 13 Euro. Bestellbar sind sie auf www.koerperwelten.de. Es gibt Gruppen-Ermäßigungen. PM/OP

 

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.