Eutiner Bauausschuss: Sondersitzung zur Sanierung der Historischen Reithalle

 

Der Bau-, Entwässerungs- und Feuerwehrausschuss der Stadt Eutin kommt am Donnerstag, 11. Juni, um 18 Uhr in der Polizeidirektion Hubertushöhe zu einer Sondersitzung zusammen. Dabei geht es nur um ein einziges Bauvorhaben: die Sanierung der Historischen Reithalle, die früheren Schlossterrassen an der Stadtbucht. Ursprünglich waren die Kosten für das Projekt mit rund fünf Millionen Euro angesetzt – inzwischen geht die Stadtverwaltung aber von mindestens der doppelten Summe aus.

Weitere Ausschusssitzung findet bereits am 10. Juni statt

Eine reguläre Sitzung des Bauausschusses findet bereits am Mittwoch, 10. Juni, um 18 Uhr auf dem Gelände der Polizeidirektion statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Umgestaltung des Katerstiegs, der Betrieb der Freibadeanstalt und die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik.

 

Die ehemaligen Schlossterrassen wurden in den vergangenen Wochen bereits entrümpelt. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.