Lübeck: Gehwege werden per E-Roller vermessen

In Lübeck fahren Menschen mit hochoffiziellem Auftrag per E-Scooter durch die Stadt: Die Rollerfahrer mit den gelben Westen sollen den Zustand der Lübecker Gehwege vermessen. Aus den Ergebnissen will die Hansestadt Lübeck einen Masterplan für die Sanierung erstellen.

Masterplanung für Sanierung der Gehwege

Bei der von der Hansestadt Lübeck beauftragten Erfassung der Geh- und Radwege werden Attribute wie baulicher Zustand, Ebenheiten, Oberflächenmaterial und Breiten mittels Messtechnik aufgenommen und anschließend flächendeckend ausgewertet. Aus diesen Daten können dann unter strategischen und objektiven Gesichtspunkten die rückständigen Erhaltungskosten ermittelt und ein entsprechender Masterplan, ein „Bauprogramm“, aufgestellt werden. Das Datenmaterial wird darüber hinaus für weitere Ausbauplanungen der Stadt aufbereitet. Bei dem innovativen Ansatz wird der Gehweg mit einem E-Scooter befahren und der Zustand mittels Kamera und spezieller Sensorik erfasst. 

Auch Fahrradwege wurden vermessen

Die für die Messungen verwendeten Räder sind mit den Vorderrädern eines Rollstuhls bzw. den Rädern eines Rollators vergleichbar. Daher kann insbesondere auch auf die Bedürfnisse von älteren bzw. gehbehinderten Menschen eingegangen werden. Die Verortung der Daten erfolgt über Geokoordinaten. Die bei der Messung erfassten, hochauflösenden Streckenbilder können zur Bewertung des erforderlichen Substanzerhalts und sonstiger relevanter Informationen genutzt werden. KFZ-Kennzeichen und Gesichter werden automatisiert anonymisiert. Zuvor wurden bereits die Radwege mit Quads abgefahren und erfasst.

„Neben dem Ausbau der Radwege müssen wir uns intensiv mit dem Bestandsnetz befassen. Radfahren soll sicher sein und Spaß machen. Das geht nur, wenn wir kontinuierlich in Fahrsicherheit und Fahrkomfort investieren“, so Bausenatorin Joanna Hagen. „Dafür brauchen wir die erforderlichen Mittel und einen strategischen Ansatz. Aber auch um unsere Gehwege wollen wir uns kümmern. Die Gehwege sind in die Jahre gekommen und benötigen dringend eine Frischzellenkur.“

Der Masterplan „Geh- und Radwege“ soll bis Mitte 2021 vorliegen.

Foto: Die Lübecker Gehwege werden per E-Scooter vermessen. Foto: Pressestelle Hansestadt Lübeck

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.