Bettina Hagedorn (SPD) will 2021 erneut für den Bundestag kandidieren

Die Vorbereitungen zur Bundestagswahl im September 2021 stehen derzeit im Schatten der Corona-Krise. Für den Wahlkreis Ostholstein/Nordstormarn hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn jetzt aber bereits wieder ihren Hut in den Ring geworfen: Sie will sich erneut um das Direktmandat bewerben: „In den letzten zwei Jahren war es für mich nicht immer klar, dass ich mich auch ein sechstes Mal bewerben möchte. Ich habe den starken Ruf in unserer Partei nach Erneuerung und Verjüngung sehr wohl gehört“, stellt sie fest. Aber angesichts der Corona-Krise liege auf Deutschland nun eine gewaltige Verantwortung dafür, „dass wir alle diese Krise gesellschaftspolitisch, sozial, wirtschaftlich und gesundheitspolitisch gut überstehen und gleichzeitig die Weichen mit Blick auf die Gefahren des Klimawandels, die Herausforderungen der Digitalisierung und das drohende Auseinanderdriften Europas mutig anpacken“, so Hagedorn.

Abgeordnete und Staatssekretärin will Verantwortung übernehmen

Und weiter: „Diese Aufgabe wird uns über die nächsten Jahre komplett fordern. Deswegen habe ich – auch mit Blick auf meine eigenen drei Söhne und vier Enkelkinder und deren Zukunft – entschieden: Es ist mir wichtig, mich gerade jetzt weiterhin der Verantwortung zu stellen.“ Die SPD-Politikerin sitzt seit 18 Jahren im Bundestag. Seit März 2018 nimmt sie für Finanzminister Scholz die Aufgabe als Parlamentarische Staatssekretärin für Haushalt und Europa wahr.

(Foto: hfr)

Kommentar hinterlassen zu "Bettina Hagedorn (SPD) will 2021 erneut für den Bundestag kandidieren"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*