Lübeck: Polizei warnt vor falschen Handwerkern

In den letzten Tagen des zurückliegenden Monats Mai wurden der Polizei in Lübeck sieben Fälle von angeblichen Handwerkern angezeigt, die unter dem Vorwand, dringende Überprüfungen verrichten zu müssen, Zutritt in Wohnungen zu erlangen versuchten.

Sieben Anzeigen erstattet

Im Zeitraum vom 16. bis zum 27. Mai wurden sieben Fälle im Lübecker Stadtgebiet angezeigt, die jetzt beim zuständigen Kommissariat 13 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck bearbeitet werden.

In allen Fällen versuchten angebliche Handwerker unter dem Vorwand wichtiger Überprüfungen in die Wohnungen zu gelangen. Erst nach „Erledigung dieser Arbeiten“ stellten die gutgläubigen Opfer dann oft fest, dass aus ihren Wohnungen Wertgegenstände verschwunden waren.

Keine Fremden in die Wohnung lassen

Die Polizei warnt erneut davor, Fremde in die Wohnung zu lassen. In der Regel suchen Gauner an der Haustür gern ältere Menschen auf – denn diese sind oftmals schwächer, weniger kritisch und angesichts der unerwarteten Situation überrascht und überfordert.

Foto: Pexels

Kommentar hinterlassen zu "Lübeck: Polizei warnt vor falschen Handwerkern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*