Volksbank Eutin spendet und weist auf Wettbewerb „Sterne des Sports“ hin

Die erste Spendenphase auf der Crowdfunding-Plattform der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein ist abgeschlossen. Es hat sich wieder einmal gezeigt: Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele. „Auch in unserer Region konnten wir als Volksbank Eutin die Tafel in Ahrensbök mit einer Spende von 2000 Euro unterstützen“, so Vertriebsleiter Jörn Grabbert. Eine weitere Spende in Höhe von 2000 Euro ging an den Vogelpark Niendorf.

2000 Euro für den Vogelpark Niendorf

Der Park hatte aufgrund der Schließung einen Monat lang keine Einnahmen. „Wir freuen uns, in diesen schwierigen Zeiten hier helfen zu können“, sagt Patrick Gütschow, Vorstand der Volksbank Eutin. Nach der Scheckübergabe wurde er gemeinsam mit Steffen Braun, Teilmarktbereichsleiter der Filialen in Scharbeutz und Timmendorfer Strand, auf einen Rundgang durch den Vogelpark eingeladen. Im Anschluss an die geführte Tour durch die malerische Schilflandschaft, die etwa 1000 Vögel und 250 Arten beherbergt, erklärte Braun: „Mit welcher Hingabe Vogelpark-Betreiber Klaus Langfeldt für die Tiere und den Park arbeitet, ist wirklich bemerkenswert.“

„Sterne des Sports“ als Anerkennung für Engagement

Und noch eine wichtige Nachricht aus dem Hause der Volksbank: Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport geht in die nächste Runde. Noch bis zum 30. Juni können sich Vereine um die von den Volksbanken Raiffeisenbanken und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verliehenen „Sterne des Sports“ bewerben. Viel zu selten bekommen auch die mehr als 2500 Sportvereine in Schleswig-Holstein für ihr gesellschaftliches Engagement die Anerkennung, die sie verdienen.

Beim „Oscar des Breitensports“ winken Preisgelder

Die Volksbank Eutin will dies gemeinsam mit der VR Bank Ostholstein Nord-Plön ändern. Beide Kreditinstitute rufen die Vereine in der hiesigen Region auf, sich um den „Oscar des Breitensports“ zu bewerben und mit ihrem Engagement – sei es für den Umweltschutz, für Inklusion und Integration oder für den Kinder- und Seniorensport – ins Rennen zu gehen. Bei den „Sternen des Sports“ können Vereine gleich dreimal gewinnen, denn die Sterne werden auf der Orts-, der Landes- und auf der Bundesebene verliehen. Auf allen Ebenen winken den Sportvereinen Preisgelder. Bewerbungen sind online auf www.meine-vrbank.de, www.vbeutin.de oder www.sterne-des-sports.de möglich, wo es nähere Infos zum Wettbewerb gibt.

 

Banker Steffen Braun, Gisela Steinhardt vom Vogelpark-Förderverein, Parkbetreiber Klaus Langfeldt und Volksbank-Vorstand Patrick Gütschow (von links) bei der Scheckübergabe. (Foto: hfr)

 

Kommentar hinterlassen zu "Volksbank Eutin spendet und weist auf Wettbewerb „Sterne des Sports“ hin"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*