Kabeldieb erwischt

Am Dienstag, 26. Mai nahmen Polizisten einen Tatverdächtigen nach Diebstahl von Stromkabeln vorläufig fest

Gegen 07.50 Uhr am Dienstag, 26. Mai meldete ein Angestellter der betroffenen Verwaltungsgesellschaft über den Notruf der Polizei, dass er bei seiner Kontrolle der Halle in einem ehemaligen Autohaus am Lindenplatz einen ihm unbekannten Mann bemerkte, welcher gerade mit einer augenscheinlich gefüllten Reisetasche versuchte zu flüchten. Der 62-jährige Lübecker verschloss geistesgegenwärtig die Eingangstür und verhinderte somit die Flucht.

Nach bisherigen Ermittlungen schlüpfte der 35-jährige Lübecker durch ein scheibenloses Fenster eines Rolltores in das Innere des Gebäudes. Dort riss er aus Kabelschächten diverse Kupferkabel heraus und durchtrennte sie mit einem Seitenschneider. Anschließend verpackte er sie in eine Reisetasche. Den Seitenschneider stellten die Beamten sicher und leiteten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren ein. Der 35-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen.

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.