Erneuter Vandalismus beim Aussichtsturm am Ruppersdorfer See

Aussichtsturm am Ruppersdorfer See wegen Wartungsarbeiten geschlossen

Bereits zum dritten Mal innerhalb eines Jahres wurde der Aussichtsturm am Ruppersdorfer See Ziel von Vandalismus. Nachdem Glasscheiben zerstört und Informationstafeln mit Farbe beschmiert worden sind, wurden jetzt auch noch die Aussichtsöffnungen demoliert. Die Kosten für die Instandhaltung und Reinigung des Turmes steigen Jahr für Jahr. Aktuell ist der Turm wegen Wartungsarbeiten geschlossen. Nach Abschluss der umfangreichen Instandsetzungsmaßnahmen wird der Turm der Öffentlichkeit wieder zugänglich sein.

Dabei ist dieser Aussichtsturm für Ornithologen und Naturinteressierte während des Vogelzuges – und hier besonders während der Brutzeit – eine beliebte Anlaufstelle. Im Naturschutzgebiet „Ruppersdorfer See“ können über 60 Vogelarten, darunter Kraniche, Bekassine, Eisvögel aber auch Graugänse und Schnatterenten, so beobachtet werden, dass sie in ihrem natürlichen Lebensraum nicht gestört werden.

Um einer weiteren Zerstörung des Aussichtsturmes entgegenzuwirken, bittet die Gemeinde Ratekau darum, Hinweise hierzu direkt an die örtliche Polizei unter 04504 7088880 zu melden.

Foto: Gemeinde Ratekau

Kommentar hinterlassen zu "Erneuter Vandalismus beim Aussichtsturm am Ruppersdorfer See"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*