Zwei Motorradfahrer tödlich verunglückt

Kradunfall in Puttgarden

Ein 42-Jähriger mit Wohnsitz auf Fehmarn befuhr am Freitagabend, 8. Mai mit einem Motorrad gegen 21.15 Uhr zunächst die Fährhafenstraße in Richtung Norden. Dort wendete er das Motorrad und fuhr wieder in Richtung Ortskern Puttgarden. Nach Zeugenaussagen versuchte er in die Straße Strandstraße nach rechts abzubiegen.

Mutmaßlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit verpasste der Kradfahrer die Ausfahrt, geriet gegen den rechten Bordstein und fuhr im Verlauf einer scharfen Linkskurve geradeaus durch einen Jägerzaun in einen Vorgarten. Dabei wurde der Mann schwer verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Verkehrsunfall auf der L 181 bei Ratekau

Gegen 11.10 Uhr befuhr ein 76-jähriger Lübecker mit seinem Motorrad, einer Kawasaki, die L 181 aus Richtung Ratekau kommend in Richtung Timmendorfer Strand. Zeitgleich beabsichtigte ein 46-jähriger Hamburger mit seinem Opel, von der BAB 1 kommend, nach links auf die L 181 einzufahren.

Nach jetzigem Kenntnisstand übersah er hierbei den vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei verletzte sich der 76-Jährige so schwer, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

Die Insassen des Opel, der 46-jährige Fahrer, die 44-jährige Beifahrerin, sowie die beiden 3- und 6-jährigen Kinder wurden durch den Unfall leicht verletzt und mit Rettungswagen in ein Eutiner Krankenhaus verbracht. Wegen der Ermittlungen des Unfallhergangs blieb die L 181 für zweieinhalb Stunden gesperrt.

Foto: Pixabay

Kommentar hinterlassen zu "Zwei Motorradfahrer tödlich verunglückt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*