Angler entdeckt Pkw im Wasser

Eine Bergung des Pkw erfolgt aufgrund nicht vorhandener aktueller Gefahr erst in nächster Zeit

Gegen 19 Uhr wurde am Freitagabend, 8. Mai, Beamten des 3. Polizeirevieres durch einen Angler mitgeteilt, dass dieser beim Angeln auf der Wakenitz, zwischen Badestelle „Kleiner See“ und der Eisenbahnbrücke, einen Pkw im Wasser gefunden hätte. Aufgrund der Dunkelheit konnten die ausgerückten Beamten zunächst kein Fahrzeug im Wasser feststellen.

Am nächsten Tag begaben sich die Beamten erneut zu der Stelle, um die Sachlage zu überprüfen und wurden fündig. Im Wasser befand sich tatsächlich ein Skoda. Aufgrund des Zustandes, in dem sich das Fahrzeug befand, wird davon ausgegangen, dass es sich schon längere Zeit im Wasser befindet. Da momentan keine Gefahr von dem PKW ausgeht, erfolgt die Bergung nicht umgehend.

Foto: Holger Kröger

 

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.