Masken für den guten Zweck von den Bad Schwartauer Lindedancern

Trainingspause wegen Corona

So wie der Bad Schwartauer Linedance-Gruppe, den Old12FreeDancers, geht es allen Vereinen. Aber Angela Stieber wird trotzdem die Zeit nicht lang, und auch die Spende für die Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder „muss ja laufen“. In den vergangenen Jahren konnte die Gruppe jedes Jahr einen Betrag von zirka 1000 Euro – Einnahmen aus Auftritten, Workshops und Veranstaltungen – an die Lübeck-Hilfe überweisen, so kamen seit 2013 schon 7000 Euro zusammen.

Spende für die Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder

Die Gruppe bedauert sehr, dass dies im Jahr 2020 so nicht geschehen kann: Es gibt keine Veranstaltungen zum bis 31. August, die Haupteinnahme-Quelle, die Linedance-Party zum Schützenfest, fällt aus. Und es gibt auch keine Buchungen für Auftritte oder Workshops – wegen des Kontakt- beziehungsweise  Versammlungsverbots. Aus der Notwendigkeit, die Familie und Freunde mit den „Alltags-Masken“ für Einkauf und ÖPNV zu versorgen, wurde dann eine gute Idee: der Verkauf der Masken zugunsten der Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder. Über 200 Masken hat Angela Stieber genäht und schon über 120 sind verkauft. Und die Produktion geht weiter.

Die Masken sind zum Preis von vier Euro zu haben. 1,50 Euro davon sind Materialkosten, 2,50 Euro gehen an die Lübeck-Hilfe als Spende. Die Arbeitszeit wird gespendet. Die Masken sind auf 60° waschbar und gut luftdurchlässig.

Kontaktaufnahme gern unter Telefon 0451/20 82 05.

Angela Stieber beim Nähen der Masken. Foto: privat

Kommentar hinterlassen zu "Masken für den guten Zweck von den Bad Schwartauer Lindedancern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*