Yogatherapie für Krebspatienten

Online-Kurs startet am 7. Mai

Viele Krebspatienten kennen Gefühle wie innere Unruhe, Nervosität und Angst nur zu gut. Schmerzen, Abgeschlagenheit und Anspannung während und nach einer Krebsbehandlung sind belastend. Gerade in Zeiten der Coronavirus-Pandemie erfahren Menschen mit Krebs in aller Härte, welche Folgen ihre Erkrankung hat. Yogaübungen können ihnen helfen, sich zu entspannen und das Vertrauen in sich selbst wiederzugewinnen. Widerstandskräfte werden gestärkt und sie lernen wieder auf ihren Körper und seine Signale zu hören. Ab dem 7. Mai bietet die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft deshalb einen Live-Online-Yogakurs an.

Mit Yoga wieder Sicherheit im eigenen Körper empfinden

Unter der Leitung von Susanne Giebler, zertifizierte Yogalehrerin BDY, Yogatherapie, Trauma-Yogatherapie (TSY) und Inhaberin des Yogastudios simply yoga Itzehoe, erlernen die maximal 12 Teilnehmer Körperwahrnehmungs-, Entspannungs- und Atemübungen aus der Yogatherapie. Diese Form des Yoga eröffnet Wege, den eigenen Körper als sicheren Ort zurückzuerobern. Die Wahrnehmung in der Gegenwart wird geschult. Das schafft wieder Vertrauen zum eigenen Körper und hilft Ängste abzubauen.

Der Workshop findet an folgenden vier Donnerstagen jeweils von 14–15 Uhr über die Online-Plattform Zoom statt: 07.05., 14.05., 28.05. und 04.06.2020. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Benötigt wird lediglich ein Laptop oder Tablet mit Internetzugang. Die Teilnahme ist kostenfrei und Krebspatienten sind herzlich eingeladen sich in der Kieler Geschäftsstelle anzumelden: 0431/8001080 oder info@krebsgesellschaft-sh.de.

Foto: Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft e.V.

Kommentar hinterlassen zu "Yogatherapie für Krebspatienten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*