Lübeck: Durchfahrtstraße „An den Schießständen“ für Monate voll gesperrt

Nachdem im Herbst 2020 ein Teil der Straßensanierung „An den Schießständen“ abgeschlossen wurde, werden die Arbeiten ab 1Nachdem im Herbst 2020 ein Teil der Straßensanierung „An den Schießständen“ abgeschlossen wurde, werden die Arbeiten ab 17. Mai, fortgesetzt.7. Mai, fortgesetzt.

Die Hansestadt Lübeck hat heute begonnen, Straßen- und Tiefbauarbeiten an der Kreisstraße K19 in Brandenbaum durchzuführen. Dafür wird die Straße „An den Schießständen“ komplett gesperrt. Beendet werden sollen die Bauarbeiten im Herbst 2020.

Straße und Gehwege werden erneuert

Es sind umfassende Arbeiten, die in Brandenbaum durchgeführt werden sollen: Die Fahrbahn der K19 wird ausgebaut, auch die Parkflächen und Geh- und Radwege sollen erneuert werden. Außerdem gibt es eine neue Beleuchtungsanlage. Gerade für Lkw und Busse war es an der Straße „An den Schießständen“ eng geworden. Im Begegnungsverkehr sei das zum Teil problematisch gewesen, sagt die Stadtverwaltung, besonders in den Kurven. Außerdem sei der Ausbau notwendig geworden, weil immer mehr Menschen im Lübecker Stadtteil St. Gertrud und im benachbarten Mecklenburg leben.

Am heutigen Montag begann nun die Einrichtung der Baustelle. Auf 540 Metern soll bis voraussichtlich Ende November gebaut werden. Für den Durchgangsverkehr ist die Straße ab dem Heiweg dann komplett gesperrt.

Bauarbeiten sollen vorzeitig abgeschlossen werden

Eigentlich war eine Bauzeit bis Frühjahr 2021 vorgesehen. Doch weil der Stadtverkehr Lübeck seine Busse nun umlenkt, müsse es keine kleinteiligen Absperrungen geben, sagt die Stadt. Denn dadurch reduziert sich das Verkehrsaufkommen im Baustellenbereich. Vier bis fünf Monate soll nun alles fertig sein.

Der Busverkehrs wird während der Bauzeit über alternative Routen durch Soldatenweg / Kantstraße, Schlutuper Straße / Kantstraße bzw. Wesloer Landstraße / Kirschenallee abgewickelt. OP

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert