„Stars am Strand“ und Strandkonzerte verschoben auf 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Auflagen mussten diverse traditionelle Veranstaltungen in Timmendorfer Strand abgesagt werden. Bereits zu Ostern mussten sämtliche üblichen Aktivitäten ruhen und auch fest etablierte Festivals wie zum Beispiel die JazzBaltica auf das nächste Jahr verschoben werden. Das betrifft auch die Strandkonzerte in Niendorf und die Reihe „Stars am Strand“.

Abstands- und Hygieneregeln sind nicht umsetzbar

Die Strandkonzerte werden nun ins kommende Jahr verlegt. „Natürlich beobachten und analysieren wir derzeit permanent die aktuellen Auflagen für Veranstaltungen, die vorerst bis zum 31. August kommuniziert wurden“, sagt Tourismusdirektor Joachim Nitz zu der jetzt getroffenen Entscheidung. „Wir sind uns aber sicher, dass wir sowohl für die August- als auch die September-Termine die geltenden Regeln zu Abständen und Hygiene im Rahmen dieser Konzerte nicht umsetzen können“.

Vicky Leandros um Juni 2021, Johannes Oerding im September

Die Verlegung ist in enger Absprache mit den Künstlern und beteiligten Agenturen besprochen worden. Bei den Niendorfer Strandkonzerten tritt Culcha Candela am 11. Juni 2021 und Vicky Leandros am 12. Juni 2021 auf. Im Rahmen der Konzertreihe „Stars am Strand“ tritt Johannes Oerding am 10. September 2021 auf, gefolgt von Max Giesinger und Stefanie Heinzmann am 11. September 2021.

Alle Karten behalten weiterhin für die neuen Termine ihre Gültigkeit und brauchen nicht getauscht zu werden. Tickets für alle Konzerte sind in den Tourist-Information der TSNT GmbH, unter www.eventim.de oder allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. PM/HN

(Foto: hfr)

Kommentar hinterlassen zu "„Stars am Strand“ und Strandkonzerte verschoben auf 2021"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*