In Pönitz gibt es nun ein Ärztehaus

Mit einem Gemeindewappen und einer Flasche Wein als Präsent wünschte Bettina Schäfer, Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz, alles Gute für die neuen Räumlichkeiten im Pönitzer Ärztehaus. Ab 11. Mai behandelt Dr. Claus Meyer-Tauffmann in dem 170-Quadratmeter-Neubau in der Ahrensböker Straße seine Patienten.

Ärztehaus wird im Mai eröffnet

Im Zuge der Projektentwicklung des neuen Netto-Marktes in Pönitz war zunächst die Idee der Errichtung einer Arztpraxis mit Apotheke entwickelt worden. Da sich für die Apotheke kein Betreiber gefunden hat, wurde zumindest die Idee des Ärztehauses weiter verfolgt. Die politischen Gremien standen dieser Idee sofort offen gegenüber. Nachdem dann geklärt war, dass das Vorhaben auch noch gefördert wird, waren die Weichen für dieses Projekt gestellt. Baubeginn für das nun fertiggestellte Haus war im Oktober 2019.

Das zur Nutzung als Arztpraxis konzipierte Geschäftshaus wird künftig durch den derzeit im Ortsteil Gleschendorf ansässigen Allgemeinmediziner Herr Dr. Claus Meyer-Tauffmann als allgemeinmedizinische Arztpraxis betrieben. Die realisierte Arztpraxis soll zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Binnenland beitragen.

Neubau hat 600.000 Euro gekostet

Das Vorhaben des 600.000-Euro-Neubaus wird gefördert auf Initiative des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration durch die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ mit Mitteln des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein. Die Fördersumme beträgt 388.000 Euro. HN/PM

Foto: Freuen sich über die Fertigstellung: Nils Lund von der Gemeinde Scharbeutz, Dorfvorsteherin Regina Scharnweber, Dr. Claus Meyer-Tauffmann und Bürgermeisterin Bettina Schäfer. Foto: HELGE NORMANN

Kommentar hinterlassen zu "In Pönitz gibt es nun ein Ärztehaus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*