10 000 kostenlose Schutzmasken für die Bad Schwartauer

Aktion „Volksmaske“ auf Bad Schwartauer Wochenmarkt gestartet

Der Name der Aktion lautet „Volksmaske“: Die Stadt Bad Schwartau hat damit begonnen, 10?000 kostenlose Masken an die Bürger zu verteilen – und zwar im Rahmen des Wochenmarktes, damit die Landesverordnung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erfüllen werden kann. Die Verteilaktion zum Auftakt wurde ehrenamtlich durch die Handballer des VfL Lübeck-Schwartau sowie zahlreiche politische Ehrenamtliche unterstützt.

Bürgermeister: „Wir brauchen differenzierte Lösungen“

„Wir halten zusammen, halten Abstand, achten auf Hygiene und vertrauen auf die bewiesene pflichtbewusste Eigenverantwortlichkeit der Menschen“, fasst der parteilose Bürgermeister der Stadt Bad Schwartau, Dr. Uwe Brinkmann, seine Position zu den geforderten weiteren Lockerungen zusammen. „Es wird für längere Zeit kein zurück zum normalen Alltag geben, aber wir brauchen intelligente Lösungen und den politischen Diskurs über die besten differenzierten Lösungen.“

Bad Schwarteuer Hygieneunternehmen als Partner

Zuvor hatten den Verwaltungschef zahlreiche Anfragen nach bezahlbaren Schutzmasken erreicht. Damit der Nachschub auch nach dieser ersten kostenlosen Verteilung gewahrt bleibt, freut sich Brinkmann, dass mit dem ortsansässigen Pflege- und Hygieneunternehmen Unizell Medicare „ein verlässlicher Partner gefunden wurde, der nachfolgend bis auf Weiteres jeden Mittwoch auf dem Wochenmarkt und täglich am Unternehmensstandort in der Pohnsdorfer Straße Mund-Nasen-Masken zu fairen Preisen anbieten wird.“ „Je nach Lieferkette, Logistikkosten und Einkaufspreis streben wir einen Verkaufspreis von ca. 1 Euro pro Maske an“, erklärt Dominik Bartsch, Mitglied der Geschäftsführung bei Unizell.

Bild: Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann (parteilos) verteilt die ersten Masken an die Wochenmarkstbesucher. Foto: Stadt Bad Schwartau

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.