Malenter Fotoidee: Porträts an der Haustür

 

Unternehmer müssen in diesen Tagen pfiffig und kreativ sein, das Geschäft am Laufen oder sich zumindest über Wasser zu halten. Die Fotografen von „Fokusweite“ aus Malente haben sich in Zeiten von Corona eine ganz besondere Aktion einfallen lassen, um weiter arbeiten zu können – aber auch um diese ziemlich einmalige Zeit zu dokumentieren.

Erinnerungen an eine ziemlich einmalige Zeit

Die „Haustürporträts“ ermöglichen es, kontaktlos an der Haustür, der Terrassentür, durchs Fenster oder über den Gartenzaun zu fotografieren. „Auf der vorgegebenen Distanz können wir so die Erinnerungen, an diese Zeit von denen wir alle sicher unseren Kindern noch berichten werden, festhalten“, erzählt Leif-Oliver Utes.

Die kontaktlose Art der Fotoshootings

Die „Haustürporträts“ für Familien und Paare dauern circa 20 Minuten, dabei fallen nur Fahrtkosten und der Preis für die gewünschten Bilder an. „Wir finden – und das zeigen auch viele positive Rückmeldung –, dass es eine schöne Art ist, etwas Abwechslung in den Corona-Alltag zu bringen.“ Alternativ bietet Utes auch „Facetimeshootings“ an – also Shootings über Videotelefonie. „Dabei müssen wir als Fotografen nicht einmal vor Ort sein und können trotzdem toll anleiten und bekommen schöne Ergebnisse“, erläutert Utes. Nähere Infos gibt es online auf www.fokusweite.de.

Kommentar hinterlassen zu "Malenter Fotoidee: Porträts an der Haustür"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*