A1: Anschlussstelle Zentrum ab 4. Mai voll gesperrt

Die Bauarbeiten auf der Autobahn dauern voraussichtlich bis zum 2. August

Die Autobahn GmbH des Bundes Nord, Außenstelle Lübeck, teilt mit, dass die Anschlussstelle Lübeck Zentrum in Fahrtrichtung Nord ab dem 4. Mai bis voraussichtlich 2. August 2020 voll gesperrt wird. Mit den Bauarbeiten zur grundhaften Erneuerung der Fahrbahn Fahrtrichtung Nord wurde am 20. April begonnen. Um die Eingriffe in den Straßenverkehr so gering wie möglich zu halten, hat man das Gesamtprojekt in 3 Bauphasen eingeteilt. Mit der 1. Bauphase wird die Anschlussstelle Lübeck Zentrum erneuert. Diese muss hierzu gesperrt werden. Nach Abschluss der Arbeiten an der Anschlussstelle Lübeck Zentrum wird in der 2. Bauphase für die Dauer von sechs Wochen die Anschlussstelle Lübeck Moisling gesperrt. Mit der 3. Bauphase ab September sind dann alle Anschlussstellen wieder für den Verkehr frei.

Umleitung auf die Richtungsfahrbahn Süd

In der Nacht zu Montag (4. Mai), wird der Verkehr von der Fahrtrichtung Nord auf die Richtungsfahrbahn Süd umgeleitet. Für beide Fahrtrichtungen stehen jeweils zwei Fahrspuren zur Verfügung. Mit Umlegung des Verkehrs wird auch die Anschlussstelle Lübeck Zentrum, Richtungsfahrbahn Nord, gesperrt, so dass weder ein Abfahren noch ein Auffahren möglich ist.Die Umleitung von Süden kommend ist als U2 ausgeschildert und wird durch das Autobahnkreuz Lübeck auf die A 20, Fahrtrichtung Segeberg, geführt. An der Anschlussstelle Mönkhagen wird der Verkehr, auch von Richtung Segeberg kommend mit Ziel Lübeck Zentrum, über die L 332 nach Lübeck abgeleitet. Verkehrsteilnehmer aus Lübeck mit einem Ziel Richtung Norden werden über die U17 zur Anschlussstelle Bad Schwartau geleitet.

Baustelle Padelügger Weg: Der Umleitung folgen

Die Hansestadt Lübeck erneuert den Padelügger Weg (K13) in Verlängerung der Anschlussstelle Lübeck Moisling von der Kreuzung Lohgerberstraße / Herrenholz bis zur Ziegelstraße. Daher werden Verkehrsteilnehmer aus Richtung Süden kommend mit Fahrtziel Lübeck Zentrum gebeten, der ausgeschilderten Umleitung zu folgen.

Vorbereitende Arbeiten für die Sanierung der A1. Foto: Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.