Lübeck: 21-jähriger auf Parkplatz erstochen

Ein 21-jähriger Mann ist auf einem Supermarktparkplatz am Lübecker Ziegelteller erstochen worden. Der Mann war am Montagnachmittag offenbar von drei Tätern angegriffen worden und verstarb noch vor Ort. Die Staatsanwaltschaft und die Mordkommission haben die Ermittlungen aufgenommen.

Um 16.55 Uhr wurde der Polizeileitstelle eine schwer verletzte Person auf einem Supermarktparkplatz nahe des Kreisverkehrs in der Lübecker Ziegelstraße gemeldet. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 21-jährige Mann noch auf dem Parkplatz. Der Leichnam ist mittlerweile obduziert worden.

Aufgrund von ersten Zeugenaussagen gehen die Ermittler nach aktuellem Ermittlungsstand von insgesamt drei männlichen Tatverdächtigen aus. Ein Mann wurde in einem nahegelegenen Hochhaus festgenommen. Der Verdacht gegen ihn hat sich allerdings nicht erhärtet, er befindet sich wieder auf freiem Fuß. Die Polizei suchte die Umgebung  noch bis in den Abend ab. Auch Spürhunde kamen zum Einsatz.

Ermittelt würde in alle Richtungen, sagt die Polizei. Die Ermittlungen stünden aber noch am Anfang. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zum Hintergrund machen können. Sie werden gebeten, sich unter Telefon 0451 / 131-0 zu melden.

(Fotos: Holger Kröger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.