Filmhund Coffey gestorben

Der Australian Shepherd Rüde spielte auch in zwei Fünf-Freunde-Filmen mit

Traurige Nachricht für alle Fans: Der berühmte Stockelsdorfer Filmhund Coffey verstarb am 9. April, wenige Tage vor seinem 15. Geburtstag. Große Bekanntheit erlangte der Australian Shepherd Rüde durch die Hauptrolle des Hundes Timmy in den ersten beiden Fünf Freunde Kinofilmen.
Geboren wurde Coffey am 15. April 2005 in Lebatz bei Ahrensbök und lebte bis zu seinem Lebensende bei seinen Besitzern und Filmhundetrainern Nadine und Gordon Krei in Stockelsdorf.

Bereits mit sechs Monaten begann seine Filmhundekarriere mit einem Werbeshooting für einen Hundefuttermittelhersteller. Auf deren Futterverpackung ist Coffey auch heute noch zu sehen. Er beherrschte über 200 Tricks und Kommandos und gehörte zu seiner Zeit zu den besten Filmhunden Deutschlands.

Neben seiner Rolle als Timmy stand Coffey auch für unzählige Werbespots und Fotoshootings vor der Kamera, darunter auch eine ungewöhnlichere Werbung für eine österreichische Biermarke. Zudem war er Gast bei TV total mit Stefan Raab, bei Gottschalk live, dem Tigerenten Club, und war ebenso bei hundkatzemaus auf VOX zu sehen. Zu seinen menschlichen Filmpartnern gehörten bekannte deutsche Schauspieler wie Elyas M’Barek, Anja Kling oder auch Armin Rohde.

Nach gut zehn Jahren aktivem Leben im Filmgeschäft ging Coffey mit elf Jahren in den wohlverdienten Filmhunderuhestand. Neben seinem Aussehen, war es besonders seine ruhige und souveräne Art, die ihn als großartigen Filmhund auszeichnete. Coffey war ein Ausnahmetalent und durfte ein vielseitiges, interessantes und vor allem glückliches Leben erfahren.

Filmhund Coffey ist in der vergangenen Woche nach einem erfüllten Leben im Alter von fast 15 Jahren gestorben. Foto: Nadine_Krei

1 Kommentar zu "Filmhund Coffey gestorben"

  1. Wir kannten ihn vom TV und hatten uns in die Rasse verliebt. Dank ihm sind wir heute Aussie Besitzer

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*