70-Jähriger bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Lübeck-St. Lorenz Nord ist ein 70-jähriger Mann schwer verletzt worden. Ein Ehepaar musste sich auf das Dach des Hauses retten.

Der Mann schwebt in Lebensgefahr

Der Brand ereignete sich in der Nacht zum Ostersonntag gegen 0.30 Uhr in der Marquardstraße. Das Feuer war in einer Wohnung im 2. Stock des Gebäudes ausgebrochen. Einige Bewohner konnten sich selstständig in Sicherheit bringen. Der Bewohner der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, benötigte aber die Hilfe eines Nachbarn. Der Bewohner wies starke Brandverletzungen auf und wurde in die Klinik gebracht. Er schwebt in Lebensgefahr.

Ein Ehepaar konnte vom Dach gerettet werden

Ein Ehepaar (40 und 49 Jahre) musste mit einer Drehleiter vom Dach des Gebäudes gerettet werden. Beide kamen mit dem Verdacht einer Rauchvergiftung ebenfalls ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen, das Feuer griff nicht auf die anderen Wohnungen des Hauses über. Die Brandursache steht noch nicht fest, es liegen jedoch keine Hinweise auf ein vorsätzliches Handeln vor. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.