1678 Covid19-Fälle in Schleswig-Holstein

Die Landesregierung hat am Montag über die Zahl der Corona-Infektionen und Covid-19-Erkrankungen im Land informiert. Seit Beginn der Epidemie wurden demnach 1678 Fälle in Schleswig-Holstein gemeldet. In Zusammenhang mit der Erkrankung gab es bislang 20 Todesfälle im nördlichsten Bundesland. 156 Personen seien derzeit in klinischer Behandlung, so die Regierung. Das sind sechs weniger als noch am Vortag.

In Lübeck ist die Zahl der Infektionen mit 101 Personen weitesgehend stabil geblieben. Ganz anders sieht es in Stormarn aus: Der Kreis meldet 187 Infizierte – Tendenz steigend. Am schlimmsten betroffen ist derzeit der Kreis Pinneberg mit 333 infizierten Personen. Im Kreis Ostholstein sind bislang lediglich 52 Menschen positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet worden.

Am häufigsten infizierten sich nach Angaben des Landes Männer zwischen 80 und 84 Jahren mit dem Virus. Seit Beginn der Registrierungen haben sich aber auch viele junge Frauen zwischen 25 und 29 Jahren angesteckt. OP

Quelle: Landesregierung

Foto: Leerer Strand in Travemünde: Die meisten Schleswig-Holstein hielten sich am Wochenende an die Kontaktregeln und blieben zuhause – trotz des schönen Wetter. Foto: Holger Kröger

 

Kommentar hinterlassen zu "1678 Covid19-Fälle in Schleswig-Holstein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*