Lübeck: Wertstoffhöfe geschlossen, Deponie öffnet für Notfälle

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck werden ab Montag, 30. März, den Wertstoffhof Niemark für Notfälle öffnen. Die Wertstoffhöfe mussten auf Grund des übergroßen Zulaufs in der vergangenen Woche geschlossen werden. Die EBL appellieren aber an die Bürger, nur ins Ausnahmefällen davon Gebrauch zu machen.

Hier sind die wichtigsten Hinweise für die Benutzung des WSH Niemark zusammengestellt:

• Der Einlass wird gesteuert! Damit die Gesundheit der Kund:innen und der Mitarbeiter:innen der EBL nicht gefährdet wird, dürfen nur eine begrenzte Anzahl an Kunden den Hof befahren bzw. betreten. Dadurch kann es zu längeren Wartezeiten kommen.
• Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr und Sonnabend von 8 bis 13 Uhr.
• Den Anweisungen der Mitarbeitern ist Folge zu leisten!
• Hygienemaßnahmen: Es gelten die Abstandsregelungen für Personen von 2 Metern auf den Höfen und in den Wartebereichen!
• Gewerbliche Anlieferungen werden, wie gewohnt, über die Entsorgungszentrum Lübeck GmbH von Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr und Sa. von 8 bis 13 Uhr angenommen.
• Die Wertstoffhöfe Altstadt, Herrenwyk und St. Lorenz bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Weitere aktuelle Informationen können unter der Rufnummer 0451 / 707600 zu den Servicezeiten von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr oder auf der Internetseite www.entsorgung.luebeck.de abgefragt werden. Fragen können auch per E-Mail an die EBL entsorgungsbetriebe@ebhl.de gerichtet werden.

Kommentar hinterlassen zu "Lübeck: Wertstoffhöfe geschlossen, Deponie öffnet für Notfälle"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*