10 Tipps gegen den Home-Blues

Zwangspausen kann man auch Positives abgewinnen. Der Wochenspiegel gibt zehn Tipps, die auch in der selbst gewählten Isolation Spaß und gute Laune machen.

1. Hörbücher und Hörspiele hören
Hörbücher und -spiele gibt es für Groß und Klein und natürlich auch für die ganze Familie. Von den legendären „Drei Fragezeichen“ gibt es mittlerweile 204 Folgen! Gepflegten Grusel für Erwachsene bietet die Hörspiel-Reihe „Vidan – Schrei nach Leben“, in dem das Böse ein kleines Städtchen in den Rocky Mountains heimsucht. Das Beste: Viele Hörspiele und -bücher sind auch auf Streaming-Portalen wie Spotify verfügbar!

2. Meditieren Sie doch mal!
Ganz ehrlich: Es gab Skeptiker bei uns in der Redaktion. Doch mittlerweile wissen wir: Meditieren funktioniert wirklich! Es braucht zwar ein bisschen Übung, sorgt aber für ein bisschen Entspannung in ungewissen Zeiten. Auf Youtube.com gibt es viele Tutorials, aus denen sich jeder das für sich passende heraussuchen kann.

3. Gehen Sie spazieren!
Natürlich gilt: Meiden Sie im Moment Menschenansammlungen. Aber frische Luft tut einfach gut! Und wir haben das große Glück, in einer wunderschönen Gegend zu leben. Derzeit beginnt in den Wäldern die Blüte der Buschwindröschen, die das Frühjahr ankündigen – ein unglaubliches Naturspektakel! Atmen Sie mal durch! Diese Regeln sollten Sie aber befolgen: Gehen Sie ALLEINE spazieren, allerhöchstens mit den Menschen, mit denen Sie ohnehin in einem Haushalt leben!

4. Starten Sie ein neues Hobby!
Gibt es nicht etwas, das Sie schon lange einmal machen wollten, aber nie die Zeit dafür gefunden haben? Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, dieses Interesse weiterzuverfolgen. Ganz egal, ob es Häkeln ist, Panflöte spielen lernen oder HTML-Programmierung.

5. Den Film „Troop Zero“ gucken
Der zauberhafte Film „Troop Zero“ ist in der Flatrate von Amazon Prime verfügbar. Er handelt von einer chaotischen Gruppe von Kids, die einen Pfadfinder-Wettbewerb gewinnen wollen. Dieser Film geht wirklich ans Herz, ist sehr lustig und erinnert an „Little Miss Sunshine“. Großer Spaß für die ganze Familie also!

6. Räumen Sie auf – oder gleich aus!
Wer hat es nicht gerne aufgeräumt um sich herum? Jetzt ist die Zeit, einen Frühjahrsputz in der Wohnung zu machen. Wer die Gelegenheit nutzt zu entrümpel, kann gleich Platz für Neues schaffen, zum Beispiel für neue Deko. Übrigens: Mit guter Musik macht Frühjahrsputz gleich doppelt so viel Spaß!

7. Zeit, gesund zu kochen
Wer kennt das nicht? Nach der Arbeit schaufeln wir uns häufig genug ungesundes Essen hinein. Hauptsache, es geht schnell. Wer jetzt ein bisschen mehr Zeit hat, kann sie nutzen, um einfach mal gesund zu kochen. Das Internet oder tolle Kochbücher bieten dazu Rezepte und Anregungen in Hülle und Fülle. Die Deluxe-Version: Zaubern Sie Ihren Liebsten doch mal ein Drei-Gänge-Menü!

8. Gartenarbeit
Der Frühling steht in den Startlöchern, in den Gärten erwacht das Leben. Zeit also, den grünen Daumen zu trainieren und beim Wühlen in der Erde einfach abzuschalten. Das ist wie Meditieren! Wer jetzt Saatgut bestellt, kann es auf der heimischen Fensterbank für den Sommer vorziehen. Außerdem warten viele tolle Gartenbücher darauf, entdeckt zu werden.

9. Zuhause Sport machen
Im Moment hat kaum noch jemand Gelegenheit, den inneren Schweinehund mit Ausreden zu füttern. Jedenfalls nicht mit zeitlichen Ausreden. Vielleicht ist das jetzt ein ganz guter Moment, ein kleines Sportprogramm für Daheim zu entwickeln. Oder fangen Sie das Joggen an. Die Abende werden wieder länger, und man ist gleich an der frischen Luft.

10. Musikkonzerte streamen
Schauen Sie doch mal wieder auf der Facebook-Seite Ihres Lieblingskünstlers vorbei. Viele Musiker spielen nämlich gerade Live-Gigs per Stream – sie können ja gerade nicht vor Publikum auftreten. James Blunt („You’re beautiful“) hat das gerade in der menschenleeren Elbphilharmonie getan, Millionen Menschen waren am heimischen Bildschirm dabei. Auch der Hamburger Singer-Songwriter Tom Klose macht das regelmäßig, aber auch große Stars. Musik tut einfach gut! OP

Fotos: Amazon, Pixabay, Pexels; Grafik: Clara Klugmann

Kommentar hinterlassen zu "10 Tipps gegen den Home-Blues"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*