Nachwuchskräfte begrüßt und verabschiedet

Die Innung Sanitär Heizung Klempner Klima Lübeck spricht 20 Auszubildende frei und heißt 37 neue Auszubildende willkommen.

Die Lübecker Sanitär-Innung hat ihre 20 Auszubildenden in der Handwerkskammer Lübeck freigesprochen. Gleichzeitig begannen 37 Auszubildende ihre neue Lehre und wurden von Eckard Saß im Sanitärhandwerk Lübeck begrüßt. Der Obermeister ging besonders auf die Herausforderungen ein, die vor den zukünftigen Gesellen und auch neuen Auszubildenden liegen. Der Festredner, der stellvertretende Obermeister Björn Heblich, ging in seiner Festansprache auf die Weiterbildungsmöglichkeiten speziell im Sanitär- und Heizungshandwerk ein. Eine gute und fundierte Ausbildung, sowie lebenslanges Lernen seien im Sanitär- und Heizungsgewerk eine Jobgarantie.

Gute Gesellen können sich zum Meister ausbilden lassen und dann später auch selber einen mittelständischen Betrieb führen. „In Zeiten des Fachkräftemangels sicher eine herausfordernde Aufgabe, der sich die Meister jeden Tag stellen müssen“, heißt es von Seiten der Kreishandwerkerschaft. Dafür sei es jedoch auch eine sichere und spannende Aufgabe, die, wenn sie gut erfüllt wird, Freude und Zufriedenheit bei Kunden, Mitarbeitern und Inhabern hinterlassen kann. „Insgesamt sind alle jungen Menschen, die sich für eine Karriere als Anlagenmechaniker entschieden haben, auf einem guten Weg in eine vielversprechende und gute Zukunft“, so die Innung.

 

Die Innung freut sich über ihre Nachwuchskräfte. Foto: Innung

Kommentar hinterlassen zu "Nachwuchskräfte begrüßt und verabschiedet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*