Ausbildung und Studium beim Land

Messe im Berufsinformationszentrum am 26. Februar informiert über Inhalte und Möglichkeiten

Die Landesverwaltung Schleswig-Holstein ist der größte Arbeitgeber zwischen Nord- und Ostsee. In den Ministerien und ihren nachgeordneten Behörden arbeiten mehr als 56?000 Frauen und Männer. Es werden mehr als 30 verschiedene Berufsausbildungen und duale Studiengänge mit Bachelor-Abschluss angeboten. Die Palette reicht von A wie allgemeine Verwaltung über Geoinformatik und Polizei bis W wie Wasserbau. Neben den typischen Beratungs- und Verwaltungstätigkeiten finden sich auch Ausbildungsberufe und Tätigkeiten, bei denen man nicht sofort an den „öffentlichen Dienst“ denkt, wie zum Beispiel Straßenwärter/in oder Baustoffprüfer/in.

Wer mehr erfahren möchte über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, interessante Aufgaben, gute Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, sichere Arbeitsplätze und familienfreundliche Arbeitszeiten, der sollte das Lübecker Berufsinformationszentrum (BiZ) besuchen. Am Mittwoch, 26. Februar, von 15 bis 18 Uhr gibt es nähere Einblicke bei Vorträgen und im persönlichen Gespräch zu Zugangsvoraussetzungen, Tätigkeitsfeldern und Zukunftsperspektiven. Der Personalservice ist ebenfalls mit einem Stand vertreten und informiert über die Ausbildungsgänge und dualen Studienrichtungen bei der Agentur für Arbeit. Mit der Berufsberatung können die Besucherinnen und Besucher ihre Fragen rund um das Thema Berufswahl klären.

Außerdem ist die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. mit an Bord. Sie beantwortet Fragen von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund und gibt gezielte Hilfestellungen rund um die Themen Ausbildung und Bewerbung. Die Ausbildungsmesse im BiZ der Agentur für Arbeit Lübeck, Hans-Böckler-Straße 1, in Lübeck kann ohne Anmeldung besucht werden.

Diese und weitere Veranstaltungen gibt es in der Veranstaltungsdatenbank unter www.arbeitsagentur.de/veranstaltungen.

www.arbeitsagentur.de/veranstaltungen

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.