Musikreihe rund um Psalmen im Kirchenkreis Ostholstein

Das Wort „Psalm“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Lied“. Kein Wunder also, dass sich die alttestamentarischen Verse bestens als zentrales Thema für eine Musikreihe eignen. Die Kirchenmusiker im Kirchenkreis Ostholstein präsentieren bis Dezember unter dem Titel „Psalmen 2020“ rund 40 Einzelveranstaltungen, die sich mit den „urmusikalischen biblischen Texten“, wie sie die Eutiner Kantorin Antje Wissemann bezeichnet, beschäftigen.

„Wir zeigen die ganze Bandbreite kirchenmusikalischer Aktivitäten“

„Es ist das erste Mal, dass wir eine solche den Kirchenkreis umfassende Reihe organisieren“, sagt Kreiskantor Johannes Schlage. Auf dem Programm stünden Veranstaltungen ganz unterschiedlicher Art – Kinderkonzerte, offenes Singen, Bläser- oder Orgelmusik. „Die 13 beteiligten Kirchenmusiker und viele Ehrenamtliche in den Gemeinden werden die ganze Bandbreite kirchenmusikalischer Aktivitäten zu diesem Thema zeigen“, so Kirchenmusikdirektor Schlage. Am 8. November ist sogar die Uraufführung eines von Andreas Willscher eigens für die Musikreihe komponierten Werkes durch die Ahrensböker Marienkantorei geplant. Das Auftaktkonzert mit dem Chor der Ostholsteiner Kirchenmusiker findet am jetzigen Sonnabend, 15. Februar, um 18 Uhr in der Stadtkirche in Neustadt statt.

Pastoren ergänzen die Reihe mit Predigten und Gottesdiensten

Das Thema sei unter anderem deshalb gewählt worden, weil jeder irgendeinen Psalm kennt – zum Beispiel von der Konfirmation her, so Antje Wissemann. „Der Herr ist mein Hirte“ etwa ist nur einer von 150 Versen aus dem Buch der Psalmen des Alten Testaments. Viele Pastoren haben sich an die Konzertreihe angedockt und ergänzen sie mit Predigten und Gottesdiensten. Ein ausführliches Programmheft liegt ab sofort in den Kirchen, Gemeindebüros und Tourist-Infos in der Region aus. Eine Übersicht wird auch online auf www.kirchenkreis-ostholstein.de zu finden sein.

 

Die Eutiner Kantorin Antje Wissemann und Kreiskantor Johannes Schlage stellen das Programmheft zur Musikreihe vor. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.