Klimaschutz im Alltag

Mobile Info-Ausstellung wandert durchs Ostholsteiner Kreisgebiet

Mit Beginn des neuen Jahres startet auch eine neue Klimaschutz-Initiative des Kreises Ostholstein: Ab sofort steht kreisangehörigen Kommunen und Institutionen eine Ausstellung zum Thema „Klimaschutz im Alltag“ zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Die Ausstellung, die aus 19 Infoplakaten besteht, soll die Bürger zu einem klimafreundlichen Handeln im Alltag ermutigen. „Bereits kleine Veränderungen können in Sachen Klimaschutz viel bewirken und zu einer nachhaltigen Verbesserung des Klimas beitragen“, betont Landrat Reinhard Sager. „Wie das erfolgreich umgesetzt werden kann, soll leicht verständlich und kompakt zusammengefasst durch die Wanderausstellung kommuniziert werden und zwar in möglichst allen Teilen unseres Kreisgebietes. Gleichzeitig möchte der Kreis mit dieser Aktion das Klimaschutzmanagement in den einzelnen Kommunen unterstützen.“

Möglichst weiträumige Hilfe beim alltäglichen Klimaschutz

Entwickelt wurde die Ausstellung gemeinschaftlich von den Klimaschutzmanagern der Kreise Ostholstein, Plön und Segeberg sowie der Gemeinde Stockelsdorf und der Stadt Preetz. „Die Idee der mobilen Ausstellung ist es, möglichst viele Haushalte in Ostholstein zu erreichen und diesen beim alltäglichen Klimaschutz behilflich zu sein“, so Kreis-Klimaschutzmanagerin Lisa Christine Vidal. Neben dem Verkehrssektor seien gerade private Haushalte die Hauptquelle für den erhöhten Kohlenstoffdioxid-Ausstoß im Kreisgebiet. Inhaltlich werden neben allgemeinen Informationen zum Klimawandel die Themenfelder Mobilität, Ernährung, Konsum und Wohnen angesprochen. Auch werden Möglichkeiten der Anpassung an Hitze und Starkregen präsentiert.

Die erste Ausstellung findet vom 23. bis 27. März im Eutiner Kreishaus statt, eine weitere vom 1. bis 30. Juni im Bildungs- und Kulturzentrum der KulTour Oldenburg. Nähere Informationen zu dieser öffentlichkeitswirksamen Aktion finden sich auf der Klimaschutz-Webseite des Kreises Ostholstein unter www.klimaschutz-oh.de oder können bei Lisa Christine Vidal telefonisch unter 04521 788271 oder per E-Mail an l.vidal@kreis-oh.de erfragt werden.

Kreis-Klimaschutzmanagerin Lisa Christine Vidal präsentiert die Schautafeln der Klimaschutz-Ausstellung. Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.