Randale unter Alkoholeinfluss?

In der Nacht vom Donnerstag, 16. Januar, auf Freitag, 17. Januar, hatten die Beamten der Reinfelder Polizeistation ordentlich zu tun. Zwischen 23.55 Uhr und 0.05 Uhr verzeichneten sie neben einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr in der Segeberger Straße und der Klosterstraße acht beschädigte Fahrzeuge im Bereich des Parkplatzes „Karpfenplatz“.

Gegen 23.55 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Reinfeld, dass auf der Segeberger Straße in Höhe Holstenhof, ein Gullydeckel ausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt wurde. Die Polizeibeamten setzten diesen ohne weiteres wieder ein. Während sie nach einem vermutlichen Tatverdächtigen Ausschau hielten, stießen sie in der Klosterstraße auf umgeworfene Mülleimer. Auch diese wurde als Hindernisse auf der Fahrbahn verteilt.

Bei der Beseitigung der Gefahrenstellen, nahmen die Polizeibeamten in unmittelbarer Nähe des Karpfenplatzes verdächtige Geräusche sowie einen polizeilich bekannten 18-jährigen Reinfelder wahr, der den Beamten zuvor schon in der Nähe des Holstenhofes begegnet war. Weil er unter Alkoholeinfluss stand, wurde er in Gewahrsam genommen.

Die Reinfelder Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Die Polizeistation Reinfeld sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu den beschriebenen Taten beziehungsweise zu den Sachbeschädigungen auf dem Karpfenplatz machen? Hinweise bitte unter Telefon 04533?/?79?34?00.

Foto: Holger Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.