Baumarkt unterstützt Kirchenprojekt

Spendenübergabe an das Projekt „Sieben Türme will ich sehen“

Stolze 2595,67 Euro für den Erhalt der sieben Türme kamen beim Weihnachtsbaum-Verkauf unter dem Motto „Ich häng an Dir“ im Hagebau-Markt an der Lohmühle zusammen. „Das sind genau 3371 Bäume und einhundert Euro mehr als im vorigen Jahr“, rechnet Marktleiter Jens-Dieter Haß vor.

Für Haß, der ebenfalls Pate für die Sieben-Türme-Kalender ist, ist es eine Selbstverständlichkeit, mit Aktionen wie diesen das Projekt „Sieben Türme will ich sehen“ zu unterstützen: „Auch kleine Dinge können Großes bewirken“. Und er verspricht schon jetzt, auch in diesem Jahr wieder 77 Cent pro verkaufte Tanne zu spenden.

Im Rathaus kann man weiterhin spenden

„Ich freue mich, dass regionale Partner wie der Hagebau-Markt die Sieben-Türme-Projekt unterstützen und damit helfen, die Stadtsilhouette von Lübeck zu erhalten. Ich erlebe als Schirmherr des Projektes eine große Identifikation der Bürger mit den sieben Türmen, die ja ein Teil des Unesco-Welterbes sind“, so Bürgermeister Jan Lindenau. Auch gebe es jetzt eine zusätzliche Spendenstation im Rathaus – sie ist direkt im Eingangsbereich zu finden.

Olivia Kempke, geschäftsführende Vorsitzende des Lübeck Management e. V., erzählt: „Das Engagement fing mit der Kalender-Patenschaft vor sieben Jahren an – daraus entstand diese tolle Idee, die wir auch gerne unterstützen. Wer weitere Ideen hat, kann sich gerne bei uns, beim Bürgermeister oder direkt bei dem Projekt ,Sieben Türme will ich sehen’ melden.“ Es sei nicht selbstverständlich, dass sich Unternehmen uneigennützig in den Dienst der Sache stellen. „Dafür ein ganz großes Dankeschön!“

Den direkten Kontakt und weitere Informationen zum Projekt „Sieben Türme will ich sehen“ gibt es unter www.sieben-tuerme-luebeck.de.

Bürgermeister Jan Lindenau, Olivia Kempke vom Lübeck Management und Hagebau-Markt-Leiter Jens-Dieter Haß sind stolz auf die Summe aus dem Weihnachtsbaum-Verkauf. Foto: Kirchenkreis / Niemann

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.