Vortragsreihe in Eutin beleuchtet wissenschaftliche Themen

Stammtisch

Philosophie, Kunst, Technik – das und vieles mehr bieten die Vorträge der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft. Die Sektion Eutin unter Leitung von Dr. med. Helgard Krupke hat für 2020 ein vielfältiges Jahresprogramm zusammengestellt.

Den Auftakt macht Kants Moralphilosophie

Los geht es am 5. Februar mit einem Referat zum Thema „Kants Moralphilosophie“. Zum politischen und privaten Alltag gehören Diskussionen über das richtige Handeln. Grundlagen unserer moralischen Vorstellungen basieren oft auf Gedanken des berühmten deutschen Philosophen Immanuel Kant. Professor Ingo Augsberg vom Institut für juristische Grundlagenforschung der Uni Kiel wird Kants Ausführungen in verständlicher Form erläutern.

Interessantes von der Offshore-Windkraft bis zum Lebensraum Garten

Am 4. März spricht Dr. Anette Hüsch von der Kunsthalle zu Kiel über „Anita Albus – die Kunst, zu sehen“. Am 8. April heißt das Thema „Offshore-Windkraft: Welchen Preis zahlen Seevögel und Meeressäuger für unseren Energiewandel?“. Eingeladen ist Professor Dr. Stefan Garthe vom Forschungs- und Technologiezentrum Westküste. Praxisnah kommt der Vortrag von Professor Johannes F. Imhoff, Geomar in Kiel, daher: „Mein Garten als Lebensraum – Biodiversität auf kleinem Raum“. Die weiteren Themen lauten „Tümpel in der Arktis – wenn das Eis schmilzt“ (7. Oktober), „Wir und die anderen – religiöse Toleranz zwischen bekennen und anerkennen“ (4. November) und „Die Entwicklung der Container Schifffahrt – Logistische Herausforderung für die Häfen der Welt“ (9. Dezember).

Schüler und Studenten haben freien Eintritt

Die Vorträge finden bis auf eine Ausnahme im Mai immer mittwochs um 19.30 Uhr in der Eutiner Landesbibliothek am Schlossplatz 4 statt. Der Eintritt für Nichtmitglieder beträgt fünf Euro, Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

 

Wissenschaftliches allgemeinverständlich darstellen: Auch das ist das Ziel der Vorträge in der Eutiner Landesbibliothek. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.