Ein Wochenende, 400 Brettspiele

Der Verein „Ludo Liubice“ organisiert zum fünften Mal die „Travemünder Brettspieltage“

Es gibt einen großen Spieleflohmarkt, eine Tombola, Kleinkinderspielen (zwei bis sechs Jahre) am Samstag- und Sonntagvormittag, Turniere sowie spezielle Spielerunden für große Spiele: Im Januar organisiert der Verein „Ludo Liubice“ die nun schon fünften „Travemünder Brettspieltage“. Hauptzweck ist natürlich das gemeinsame Spielen, und das nicht zu knapp: Der Verein stellt mehr als 400 Brettspiele zur Auswahl, die Besucher an einem der Tische spielen können. Wer möchte, lässt sich das Spiel seiner Wahl kurz von einem der fachkundigen Vereinsmitglieder erklären und dann kann die Runde auch schon loslegen. Vom handbemalten Miniaturenspiel bis zum komplexen Strategiespiel und taktischen Geschicklichkeitsspiel ist alles dabei.

Die „5. Travemünder Brettspieltage“ öffnen am Freitag, 24. Januar, um 15 Uhr (open end), Sonnabend um 11 Uhr (open end) und Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Clubhaus des Travemünder Sportvereins (TSV), Ivendorfer Landstraße 2a. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt, ab sechs Jahre kostet das Tagesticket 1,50 Euro, ab 14 Jahre dann drei Euro. Das Drei-Tages-Ticket gibt es für 7,50 Euro. Und am Freitag haben alle Kinder unter 14 Jahren freien Eintritt. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auch im Internet unter www.travemuender.brettspieltage.de.

 

Nicolai „Nick“ Dall zeigt die riesige Spielewand, aus der sich Besucher ihren Favoriten ausleihen und vor Ort spielen können.  Foto: Helge Normann

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.