Feuer im Lübecker Universitätsklinikum

Hochleistungslüfter mussten den Rauch vertreiben

Im Lübecker Universitätsklinikum ist am 2. Weihnachtstag ein Feuer ausgebrochen. Der Brand entwickelte sich in einem Raum für Gerätedesinfektion. Eine brennende Desinfektionsmaschine löste die Brandmeldeanlage aus. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst rückten gegen 17.45 Uhr mit einem Großaufgebot an Einsatzfahrzeugen zum Klinikum aus. Die Werkfeuerwehr des UKSH konnte das Feuer schnell löschen. Im Bereich des Brandherdes befanden sich keine Patienten. Teile des Gebäudes mussten mit Hochleistungslüftern der Feuerwehr entraucht werden.

Foto: Holger Kröger

Kommentar hinterlassen zu "Feuer im Lübecker Universitätsklinikum"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*