Buch gedruckt: 88-Jährige erfüllt sich Lebenstraum

Die 88-jährige Lübeckerin Hertha Kuschel erfüllte sich einen Traum: Sie hat ihre Tiergeschichten als kleines Buch drucken lassen.

Eine Schlange, ein Rabe, eine Elster und ein Zirkusschwein haben Lustiges und durchaus Sinnhaftes mit Tiefgang zu erzählen. Das beweist Hertha Kuschel, die 88-jährige Lübeckerin, die in ihrem späten Leben begann, den Tieren eine Stimme zu geben und damit Enkel und Urenkel erfreute. Vier Mappen mit handschriftlich geschriebenen Geschichten für die jeweils zwei Enkel und Urenkel sind fertig. Doch die rüstige Rentnerin träumte auch noch davon, andere Kinder und Erwachsene an ihren Geschichten teilhaben zu lassen. „Ein Buch wäre schön“, wünschte sie sich so lange, bis die beiden Söhne Peter und Jürgen Kuschel ihr einen Laptop besorgten, damit die Mutter ihre Geschichten erst einmal abtippen konnte. Beide Brüder würden inzwischen recherchieren, wie und wo das kleine Werk veröffentlicht werden könnte.

Die Familie investierte viele Stunden, um Mutter und Oma das Schreiben am Computer beizubringen. „Ich habe als junge Frau eine Ausbildung beim Steuerberater gemacht“, erinnert sich die Seniorin an das Schreiben an der Schreibmaschine. Am PC hatte sie jedoch nie gearbeitet. „Es gab immer wieder telefonische Notrufe unserer Mutter und nächtliche Telefonkonferenzen mit Peter“, erzählt Jürgen Kuschel augenzwinkernd. Gemeinsam mit dem Bruder, der seit vielen Jahren in England lebt, konnte dann endlich Korrektur gelesen werden. Als der Text schließlich stand, fehlten noch kleine Tierzeichnungen und die Gestaltung des Einbands. Nach Recherchen bei Lübecker Verlagen und Druckereien ging das Buch mit dem Titel „Liebevolle Tiergeschichten für jung und alt von Oma Kuschel“ schließlich mit einer kleinen ersten Auflage im August in den Druck.

Was für eine Freude für Hertha Kuschel! 50 Bücher lagen bereit, um anderen ebenfalls eine Freude zu bereiten. Wie nur waren mögliche Interessenten zu finden? Hertha Kuschel, schon immer „sehr kommunikationsfreudig“, verrät Sohn Jürgen, „spricht die Menschen einfach an.“ „Ich komme mit jungen Eltern mit Kindern und auch gerne mit Senioren ins Gespräch“, erzählt die späte Autorin von ihrer neuen Aufgabe, Käufer für ihr kleines Werk zu finden. Das Interesse war so erfreulich, dass 100 weitere Exemplare im Oktober bereits in Auftrag gegeben wurden, ein Nachdruck von weiteren 200 Büchern erfolgt noch.

„Früher habe ich gerne Gedichte geschrieben“, erinnert sich die alte Dame an die Zeit als junge Frau. 1931 in Stolp in Pommern geboren, kam sie mit der Familie 1945 nach Schleswig-Holstein. Fehmarn wurde zur zweiten Heimat, nach der Hochzeit zog sie mit dem Ehemann nach Lübeck. Dort wurde in den frühen 60er Jahren in viel Eigenarbeit in Eichholz ein kleines Haus gebaut. „Unser Sohn Peter ging später nach England“, verrät die Seniorin. Mit dem Ehemann folgte sie für 17 Jahre ebenfalls dorthin. „Erzähl doch mal eine Geschichte, Oma“, bat Jürgen Kuschels Tochter Svenja in den Ferien, in denen sie in England bei der Oma zu Besuch war. So kam alles ins Rollen, die erste Tiergeschichte war gemeinsam mit der Enkeltochter entstanden.

Ende der 90er Jahre kehrte das Ehepaar Kuschel nach Lübeck zurück. Als Witwe brauchte Hertha Kuschel später einige Zeit, um sich das Leben als Alleinstehende einzurichten. Das Schreiben und der nette Kontakt mit den Menschen, die sie anspricht, bereiten ihr viel Freude. Und die Wege, die sie seit dem Sommer mit Rollator und Büchertasche durch die Altstadt unternimmt, halten die rüstige Rentnerin zudem körperlich fit.

Weitere Info und Bestellung per Mail: peterkuschel1@hotmail.com.

Kommentar hinterlassen zu "Buch gedruckt: 88-Jährige erfüllt sich Lebenstraum"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*