Weihnachtsfeier für Menschen in sozialer Not

Die Vorwerker Diakonie bewirtet 120 Gäste in der Beratungsstelle an der Wahmstraße

Für Lübecker in Not ist sie ein großer Lichtblick: die jährliche Weihnachtsfeier in der Zentralen Beratungsstelle der Vorwerker Diakonie. „Wir begleiten hier Menschen, die zum Beispiel wohnungslos sind, ihre Schulden nicht in den Griff bekommen und die häufig in ihrer schwierigen Situation ganz allein sind“, sagt Einrichtungsleiter René Bornmann. „Unsere Feier ist für sie oft die einzige Möglichkeit, weihnachtliche Stimmung in Gemeinschaft zu spüren und ein Festessen zu erleben.“ Über 120 Menschen kamen an die Wahmstraße 60, um daran teilzunehmen. „Es war brechend voll – und einfach schön“, so Bornmann.

Spenden machten die Weihnachtsfeier möglich

Möglich wurde die Weihnachtsfeier auch in diesem Jahr durch eine Spende des Lions Club sowie viele Einzelspenden. Außerdem unterstützten die Jugendlichen vom Projekt „Menschen ohne Obdach (MOO)“ der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in St. Jürgen tatkräftig die Veranstaltung. „Sie haben das Buffet mit vorbereitet, ein Quiz mit Preisen organisiert, den Gästen geholfen und hinterher mit aufgeräumt“, sagt Bornmann. „Ohne die Jugendlichen wäre die Feier gar nicht möglich gewesen.“

Zum Programm gehörten neben Festschmaus und Quiz auch weihnachtliche Musik der Band TTT und natürlich eine Bescherung. Dank einer Sammelaktion der Kita „St. Augustinus“ konnte jeder Besucher der Zentralen Beratungsstelle ein Geschenk mit nach Hause nehmen. „Darin waren vor allem praktische Dinge für den Alltag wie Handschuhe, Dosensuppen und Dosenöffner oder Rasierzeug“, erzählt Bornmann. „Allen Spendern und Helfern ein ganz dickes Dankeschön!“

Es wurde auch an vergangene Tage erinnert

Zur Weihnachtsfeier gehörte außerdem ein kurzer Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr. „Bis jetzt haben in diesem Jahr über 800 Menschen die Zentrale Beratungsstelle aufgesucht und Unterstützung erhalten“, sagt der Einrichtungsleiter. „Wir freuen uns über alle kleinen und großen Schritte, die sie mit uns in Richtung eines normalen Alltags gehen konnten.“

17 Menschen, die in der Beratungsstelle begleitet wurden, sind in diesem Jahr verstorben. Für jeden von ihnen wurde bei der Weihnachtsfeier eine Kerze angezündet.

Volle Teller bei der Weihnachtsfeier der Vorwerker Diakonie für Menschen in sozialer Not. Foto: Vorwerker Diakonie

Kommentar hinterlassen zu "Weihnachtsfeier für Menschen in sozialer Not"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*